herbstlohnrunde 2020

KV Metallindustrie: Löhne steigen um 1,45 Prozent

Abschluss mit Augenmaß, der Kaufkraft erhält und Arbeitsplätze sichert

Die Verhandlungsteams der Gewerkschaften PRO-GE und GPA-djp konnten heute bei den KV-Verhandlungen der Metallindustrie einen raschen Abschluss erzielen. Die IST- und KV-Löhne steigen um 1,45 Prozent, ebenso die Zulagen und Lehrlingsentschädigungen. Bei Unternehmen mit dem kollektivvertraglichen Zeitkontenmodell können Beschäftigte ihr Minus von 120 Stunden auf 180 Stunden erhöhen. Das soll helfen, Arbeitsplätze zu sichern. Darüber hinaus soll jeder der rund 190.000 Beschäftigten in der Metallindustrie eine Corona-Prämie von 150 Euro erhalten. „Mit diesem Abschluss werden die Menschen in diesen schwierigen Zeiten nicht im Stich gelassen. Es ist ein Abschluss mit Augenmaß. Die Sozialpartner haben verantwortungsvoll gehandelt und auf Sicherheit, Stabilität und Verlässlichkeit geachtet“, so die Verhandlungsleiter der Arbeitnehmerseite Rainer Wimmer (PRO-GE) und Karl Dürtscher (GPA-djp).

„Es war uns wichtig, nachhaltige Lohn- und Gehaltserhöhungen zu erzielen und die Arbeitsplätze in der Metallindustrie zu erhalten. Die Corona-Prämie ist ein Zeichen des Respekts gegenüber den Beschäftigten, die in den letzten Monaten oftmals unter erschwerten Bedingungen arbeiten mussten“, so Wimmer und Dürtscher. Beide zeigen sich erfreut, dass die Arbeitgeberseite vom Aussetzen der KV-Verhandlungen Abstand genommen hat und es somit nicht zum Bruch der Sozialpartnerschaft gekommen ist. „Eine Nulllohnrunde hätte in Zeiten der Krise die Wirtschaft noch weiter ausgebremst. Es ist eine Frage der Vernunft, dass die Verhandlungen stattgefunden haben und ein fairer Abschluss erzielt werden konnte, mit dem die Kaufkraft erhalten bleibt“, so Wimmer und Dürtscher.

 

details zum abschluss 2020

KV Abschluss 2020

 IST und KV 1,45%

 Zulagen 1,45%

 Lehrling 1,45%

 Empfehlung für eine 150€ steuerfreie Corona-Prämie

 Aufwandsentschädigung für Reisen (Monteure) 1,45%

 Zeitkontenmodell über KV § Punkt 19.b - Zeitkonto § 3.h befristet von minus 120 Stunden auf minus 180 Stunden für 3 Jahre (bis 31.12.2023) vergrößern

ERREICHT:

 Abwendung der Forderung – „Lohnverhandlung ins nächste Jahr zu verschieben“ FÜR UNS GEWERKSCHAFTEN EIN ABSOLUTES NOGO – AUCH IN ZUKUNFT

 Abwendung der Forderung – „Es gibt heuer nichts zu verteilen – nur Sorgen“ FÜR UNS GEWERKSCHAFTEN EIN ABSOLUTES NOGO – EINE NULLERRUNDE HABEN SICH DIE ARBEITNEHMER/INNEN NICHT VERDIENT

 Abwendung einer Einmalzahlung – anstelle einer prozentuellen Erhöhung FÜR UNS EIN ABSOLUTES NOGO AUCH IN ZUKUNFT - Wir fordern eine Nachhaltigkeit (prozentuelle Erhöhung) im Ausmaß der Inflationsrate

ZUSAMMENGEFASST:

 WIR HABEN EINEN NACHHALTIGEN ABSCHLUSS – UND DIESEN JETZT!!!

 ERHALT DER KV GEMEINSCHAFT DURCH EINHEITLICHEN ABSCHLUSS

betriebsversammlung

Aufgrund der fehlenden Bereitschaft der Arbeitgeberseite im FMTI Verband für einen fairen Lohnabschluss kam es flächendeckend in ganz Österreich zu Betriebsversammlungen. Erst nach diesen Versammlungen und daraus resultierenden  Streikbeschlüssen kam es einige Tage später zu einem vertretbaren Abschluss. Anbei einige Bilder von unserer Betriebsversammlung. Wir bedanken uns bei 190 Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

JUBILAREHRUNG

Am 21. Oktober begrüßte Ortsgruppenobmann Erich Wallner langjährige Gewerkschaftmitglieder im Casino Hönigsberg  um Danke im Namen unserer Bewegung zu sagen. Und so verbrachten 1600 Jahre Mitgliedschaft bei der PROGE einen unterhaltsamen Vormittag, wo viel über die "gute, alte Zeit" diskutiert wurde.Grußworte hielt  Bürgermeistermeister Karl Rudischer. Die Festansprache hielt Bundesvorsitzende-Stellvertreterin Klaudia Frieben aus Wien. Musikalisch  umrahmt wurde die Ehrung vom Bläser Quintett der Böhler Werkskapelle. Für das hervorragende Service bei der Bewirtung war die Werksfeuerwehr Böhler zuständig.

Bunter Nachmittag der PROGE Pensionisten

60 Pensionisten der PROGE Ortsgruppe Mürzzuschlag konnten Obmann Erich Wallner und sein Stellvertreter Helmut Metzger  in den Räumlichkeiten der "Sonn´ Seite" begrüßen. Der Bunte Nachmittag fand bereits zum Vierten mal statt und ist fixer Bestandteil im Veranstaltungskalender der Ortsgruppe Mürzzuschlag.  Bei Musik, gutem Essen und Trinken schwelgten die rüstigen Pensionisten in schönen Erinnerungen an ihre Arbeitszeit.

VORSTAND ORTSGRUPPE MÜRZZUSCHLAG

Am 26. Mai wurde der Vorstand der Ortsgruppe Mürzzuschlag neu gewählt. Alle Funktionen wurden einstimmig gewählt.



günstiger tanken mit der iq card

Mit der IQ Card günstiger Tanken bei vielen Tankstellen

Download
Info
Die Vorteile
Info Tanken.pdf
Adobe Acrobat Dokument 732.3 KB
Download
Info
Die Tankstellen welche die IQ Card akzeptieren
Tankstellen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 341.7 KB